How to motivate yourself

Freitag, 31. Juli 2015

Hey meine Lieben!
Wenn ihr diesen Post gerade lest bin ich im Urlaub und kann somit leider nicht sofort auf eventuelle Kommentare antworten. Ich hoffe dennoch, dass es euch gut geht und eure Woche bis jetzt gut verlief.
Ich möchte in diesem Post etwas über Motivation reden (naja wohl eher schreiben..), wodurch dies mehr ein Laberpost werden wird.
Für die meisten Erfolge sei es in der Schule, beim Sport oder bei anderen Aufgaben ist es entscheidend motiviert zu bleiben also stellt sich die Frage wie man auf Langzeit motiviert bleiben kann.
Jeder Mensch definiert dies ein bisschen anders und somit kann sich jeder auch für andere Dinge begeistern. Somit ist mein erster Tipp:
Findet heraus, was euch motiviert.
Wenn ihr das erst einmal nämlich wisst, könnt ihr eure Aufgaben darauf abstimmen. Den einen motiviert Geld, den anderen Anerkennung oder die Arbeit mit anderen Menschen. So doof es auch klingt, mich motivieren sehr viele Bilder und Texte im Internet wie zum Beispiel auf Instagram oder We heart it. Jemand anderes wird vielleicht aus dem oben erwähnten Grund nur schwer durch Zitate oder ähnliches auf Motivation stoßen.


Mein nächster Tipp ist:
Setzt euch Ziele und/oder macht euch einen Plan.
Ich finde es hilfreich, wenn man seine Ziele immer stets vor Augen hat. Egal um was für eine Art Erfolg es sich handelt, es empfiehlt sich den Plan auf kleinen Ereignissen zu erstellen. Denn kleine Erfolge motivieren genauso. Stellt es euch zum Beispiel in Form einer Perlenkette vor: Jede Perle ist ein kleiner Erfolg auf eurem Plan und um eure Kette zu vervollständigen benötigt ihr natürlich mehrere Perlen.
Der Plan ist auch hilfreich für meinen nächsten Tipp:
Visualisiere deine Ziele.
Du sparst auf eine Reise? Schau dir Bilder von dem Reiseziel an! Du möchtest einen x-beliebigen Körper oder ein x-beliebiges materielles Objekt haben? Schau es dir an! Stellt euch dann vor, wie es wäre so weit zu sein, es erreicht zu haben und nutzt diese Art von Visualisierung als Motivation.


Zudem könnt ihr:
To-do Listen und Deadlines erstellen.
Diese sprechen sowohl dafür euren Plan einzuhalten und geben euch ein Zeitschema, welches weitere Orientierung bietet. Achtet dabei aber darauf, dass ihr euch beispielsweise an einem Tag nicht zu viel vor nehmt und eure Deadlines an einem realistischen Zeitpunkt stehen. Wenn ihr Dinge verfolgt, die ihr erreichen wollt, so müsst ihr euch auch mal
Eine Pause nehmen.
Jeder verdient eine kleine Pause oder einen Tag, an dem man wirklich gar nichts macht.


Mein letzter Tipp ist noch:
Fangt einfach an und verschiebt nichts auf morgen.
Viele möchten Dinge starten, endlich in das Fitnessstudio gehen, ein neues Projekt beginnen etc. aber fangen einfach nicht an. Genauso wie einige Menschen unendliche Dinge auf morgen verschieben. Auf Dauer hält euch sowas von euren Zielen ab, lebt im hier und jetzt und nicht im morgen, wer weiß schließlich was am nächsten Tag ist und passiert.

Ich habe die Bilder von We heart it und daraus Collagen erstellt. Ich hoffe, dass es mir gelungen ist die Tipps für allgemeine Themen zu schreiben, damit sich mehrere damit befassen können.

Wie motiviert ihr euch?

Lara

Kommentare:

  1. Das ist ein sehr schöner Post! :) ja, mich motivieren auch oftmals schöne Bilder. :)

    Liebste Grüße, Johanna <3

    http://miilasheart.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein total toller Post und eine schöne Idee !
    Mich motiviert es, wenn ich mir mein Ziel vor Augen halte, wie du gesagt hast , mir Bilder oder ähnliches davon angucke :-)
    xoxo deine Lisa

    http://thehappysidesoflife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. toller Post
    kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  4. Super schöner und motivierender Post mit coolen Bildern!;)

    Liebste Grüße,
    Louisa♥

    lurabek.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. great post!!!now i follow you on gfc ,instagram, and bloglovin i hope you follow me too!!kiss

    AntwortenLöschen
  6. Super post! Bezüglich des Zielesetzens hast du die wichtigsten Punkte angesprochen. Um jedoch langfristig, über sein ganzes Leben lang motiviert zu bleiben, sollte man es in Betracht ziehen seine persönliche Vision zu finden. Also ein ultimatives Ziel, das einem buchstäblich Angst einjagt weil es so riesig ist. Denn materielle Dinge, wie Geld allein machen langfristig nicht glücklich, ganz anders als wenn man ein konkretes scheinbar unerreichbares Ziel (=Vision) hat, das einem jeden Tag motiviert hart zu arbeiten.

    Denkt vielleicht mal drüber nach,
    Gruß Jonas :)

    AntwortenLöschen