AFTERNOON WALKS - MEET DAMBO

Sonntag, 15. April 2018

Meine Lieben,
Vor kurzem habe ich euch berichtet, dass sich meine Familie einen Hund geholt hat. Ich habe euch dann gefragt, ob ihr daran Interesse hättet, wenn ich den Hund in meinen Blog bzw. einen Beitrag mit einbeziehe und viele von euch sprachen für diesen Vorschlag. Ich persönlich liebe ja Hunde, obwohl ich ursprünglich der totale Katzenmensch war. Trotzdem ist es natürlich noch was anderes, ob man nur von einem Hund als Haustier träumt, oder ob man dann mal wirklich einen hat. Und genau deswegen wollte ich euch heute einige Bilder sowohl von meinem Outfit zeigen, als auch einige von meinem Hund und ihn euch somit ein wenig vorstellen, haha!

THREE EASY HAIRSTYLES FOR YOUR EVERYDAY LIFE

Sonntag, 8. April 2018

Mein Talent zum Frisieren betrug schon immer nahezu null. Ich erinnere mich hierbei gerne daran, wie ich mit meiner Klasse an einem Berufs-Parcour teilnahm. Diesen absolvierte man zu zweit und es gab unterschiedlichste Berufe, die an einigen Ständen innerhalb von ca. 15 Minuten vorgestellt wurden. Dabei musste man sich jeden Stand von den hauptsächlichen Ausbildungsberufen anschauen und so kam auch ich am Ende des Tages an den Stand irgendeines Friseursalons, welcher logischerweise den Beruf des Friseurs vorstellte. Ohne viel Gerede ging es gleich los und wir sollten einer Puppe Lockenwickler ins Haar setzen und das Haar anschließend nach einer Anleitung frisieren. Während einige Teilnehmer das Ganze schon nach ca. 5-8 Minuten fertigstellten, stand ich mit meiner Freundin auch noch nach 15 Minuten ratlos neben der Frisur Puppe und gaben schließlich auf.
Dennoch gibt es halt immer mal wieder Situationen, in denen man eine andere Frisur haben möchte und mit seinen Haaren experimentieren will. Natürlich habe ich mir (vor allem als ich jünger war) immer mal wieder einige Hair-Tutorials auf YouTube angeschaut, aber auch diese haben mir nie so wirklich weiter geholfen, da ich sie teils zu kompliziert und die Ergebnisse teilweise auch einfach nicht schön fand. Als absoluter Frisuren Muffel kam ich dann also auf die Idee, auf ganz simplen Frisuren aufzubauen und wollte Möglichkeiten zeigen, solche für einen selbst zu personalisieren. Auf diese Art und Weise habe ich mir nämlich immer meine Frisuren gemacht, wenn die Haare nicht offen bleiben konnten oder sollten.

TIME FLIES!

Freitag, 30. März 2018

Meine Lieben,
Es ist mehr als schnell gegangen, aber schon sind die Osterfeiertage gekommen. Die Zeit verfliegt unglaublich schnell und so auch meine Ferien. Die erste Woche ist ja leider fast schon vorbei, in der ich teils noch meine Grippe auskurierte, aber natürlich auch, wenn es denn möglich war, einige Dinge erledigte. Für unseren Hund haben wir jetzt somit alles erledigt, denn erst gestern war ich beim Tierarzt und durfte ein paar Vorkehrungen treffen. In einem meiner letzten Beiträge fragte ich euch, ob ihr daran Interesse hättet, dass ich einen Blogbeitrag zum Thema Hund verfasse und einige von euch haben das sehr befürwortet. Schreibt mir hierzu gerne eure Fragen oder Wünsche, denn ich selbst wusste beispielsweise etliche Dinge nicht, die ich erst jetzt als Hundebesitzer erfahren habe. Ich könnte mir gut vorstellen, ein paar eurer Fragen zu dem Thema zu beantworten, den Hund irgendwie vorzustellen, oder generell ein Beitrag zum Thema Hund und dessen Anschaffung und Ausstattung zu verfassen. Um ehrlich zu sein, hätte ich demnach unzählige Ideen, möchte wenn aber auch gerne auf eure Anregungen eingehen.
Allerdings soll es heute logischerweise nicht um meinen Hund gehen, sondern um ein Outfit, das ich vor einigen Tagen mit einer Freundin fotografiert habe und euch somit nun heute zeigen wollte!

ROOMTOUR #FINALLY

Montag, 26. März 2018

Manche Dinge im Leben brauchen einfach mehr Zeit und bei mir war es in diesem Fall die Umgestaltung meines Zimmers. Ich glaube, dass ich seit mehreren Jahren immer wieder mal auf meinem Blog erwähnt habe, dass ich mein Zimmer renoviere, aber nie an dem Standpunkt war, an dem ich hätte sagen können, dass ich endlich fertig und zufrieden bin. Ich bin nämlich, wie ihr wisst, sehr perfektionistisch und wollte die Renovierung wirklich so vollenden, dass ich völlig dahinter stehe und euch somit heute auch endlich das Ergebnis zeigen kann! Zeitweise war ich sogar am überlegen, ob ich nicht einen kompletten Beitrag verfasse, in dem ich die ganze Entwicklung dokumentiere und mit euch teile, aber meist war einfach so viel Chaos in meinem Zimmer, wenn eine weitere Erneuerung folgte, sodass ich es dann gelassen habe. Dennoch fand ich die Idee ganz cool, und habe in diesem Beitrag auch Bilder mit einigen Eindrücken von dem Renovierungsprozess mit hinzugefügt. Vielleicht kriegt man dann auch noch eine bessere Vorstellung, wie viel Zeit alles in Anspruch genommen hat.
Sonst hatte ich meist Posts mit Interior Inspirationen veröffentlicht, aber noch viel inspirierender ist es wohl, wenn man tatsächlich mal einen Raum vor Augen hat.



SPRING 2018 MUST-HAVES

Freitag, 16. März 2018

Seit mehreren Tagen wird es immer wieder ein Stück weit wärmer. Im Vergleich zu den vorherigen Wochen, in denen es ja meist eisig kalt war, hat man demnach sehr gut gemerkt, dass so langsam der Frühling kommt. Auch wenn ich den Winter total gerne mag:  Die Temperaturen von bis zu minus 10-15 Grad sind wohl für kaum jemanden sonderlich angenehm, haha! Eigentlich kann man ja im Winter etliche Kleidungsstücke tragen und auch ich liebe es, einen Lagenlook zu kreieren und mich mit vielen Accessoires warm zu halten. Doch so langsam hab auch ich im Anbetracht der extremen Temperaturen ein wenig Lust auf Frühling und wollte euch deswegen heute meine ganz persönlichen Musthaves für den kommenden Frühling vorstellen! Dazu habe ich bei Peek&Cloppenburg gestöbert und entschied mich vorrangig für Pastellfarben, die für mich den Frühling perfekt widerspiegeln. Meines Erachtens kann man solche Farben auch zu recht schlichten Klamotten tragen und einige Teile auch durchaus mit ein paar Kleidungsstücken aus dem Winter kombinieren. 

A NEW PERSPECTIVE

Sonntag, 11. März 2018

Es ist etwas mehr als zwei Monate her, dass ich mich hier auf meinem Blog gemeldet habe. Für einige Blogger sind solche Abstände komplett normal, da sie einfach dann bloggen, wenn sie Zeit und Lust finden bzw. haben. Das mache ich in irgendeiner Weise natürlich auch, allerdings ist es mir persönlich einfach wichtig, diesen Blog mehrmals und möglichst oft mit Inhalten zu füllen.
Erstmal möchte ich mich demnach für die dennoch anhaltende Aufmerksamkeit bedanken, die dieser Blog trotz meiner Abwesenheit erfuhr. Mittlerweile hat der Blog mehr als 100.000 Seitenaufrufe, was für mich ein großer Meilenstein ist. An diesem möchte ich aber auch weiterhin arbeiten, mich verbessern und euch auf dieser Reise mitnehmen.
Irgendwie ist es somit auch ein wenig neu und befremdlich wieder zu bloggen - auch wenn es eben "nur" zwei Monate waren. Demnach möchte ich euch heute von dem berichten, was so alles passiert ist und von dem was noch kommt. Meist habe ich dafür Posts mit meinen Zielen für das kommende Jahr geschrieben. Im Anbetracht aber, dass wir mittlerweile den Frühling haben und es nun auch endlich wieder wärmer wird, erscheint mir das ein wenig merkwürdig. 

MY YEAR 2017

Dienstag, 2. Januar 2018

Das Jahr 2017 ist nun zu Ende, weshalb ich heute mein Erfahrungen und Erlebnisse des Jahres 2017 zusammenfassen wollte. In den vergangenen Jahresrückblicken bin ich dabei immer jeden Monat einzeln durchgegangen, aber ich wollte dieses Mal alles wichtige kategorisch anordnen und nicht unbedingt chronologisch. Natürlich werde ich aber dennoch die jeweiligen Artikel zum Nachlesen verlinken, sodass jeder weitere Informationen schnell finden kann :) Des Weiteren wünsche ich euch natürlich auch alles Gute für das neue Jahr!
Blickt man zurück auf meinen allerersten Post in dem Jahr, so fällt direkt auf, dass ich für das Jahr einige Reiseziele geplant hatte. Und mit denen möchte ich auch direkt beginnen :)

DESTINATIONS
Im Februar war mein erstes Ziel München. Ich war dort zwar mehr, um zu arbeiten (dazu gleich mehr), doch es war ja irgendwie auch ein Reiseziel. In München machte ich ein Praktikum für zwei Wochen und unternahm an den Wochenenden einiges. Zu dem Punkt München werde ich aber gleich nochmal kommen.
Danach folgte im April Dubai. Dubai war mein ganz persönliches Highlight in diesem Jahr. Eine solche Metropole hatte ich zuvor noch nicht gesehen und war demnach regelrecht geflasht bei der Ankunft. In Dubai feierte ich auch mit meiner Familie Ostern, sah den Burj Khalifa, den Burj al Arab, lernte unser Hotel kennen, sowie auch einen außergewöhnlichen Garten und vor allem lernte ich, viel offener zu werden und Gerüchten und Vorurteilen keinen Glauben zu schenken. Nicht dass ich auf Sätze wie beispielsweise: "Als Frau hast du da aber gar keine Rechte und darfst noch nicht mal Auto fahren" gehört hätte, aber ich hatte mir um solche Sätze schon so meine Gedanken gemacht und wurde in Dubai dann vom Gegenteil überzeugt. Dubai schenkte mir so viele schöne Erinnerungen und eine der mit Abstand schönsten Erinnerungen war Dubai Fountain: Eine choreographische Wassershow, die so schön war, dass meine Mutter und ich fast weinen mussten, haha! Alle meine Erfahrungen und Erkenntnisse, aber auch Tipps zu Dubai habe ich in einem ausführlichem Travel Guide zusammengefasst.