READY TO WORK OUT?

Montag, 14. Januar 2019

Ich weiß noch wie ich mich mit ca. 14 Jahren gemeinsam mit einer Freundin im Fitnessstudio anmeldete. Nachdem wir damals nicht wirklich lange Schule hatten und auch kaum Hausaufgaben auf hatten, entschieden wir uns oftmals dazu, in die Stadt zu gehen und meistens landeten wir nach diesem kleinen Stadtbummel nicht nur in einigen Kleidungsgeschäften, sondern mehrfach im Mc Donalds. Doch irgendwie merkten wir auch langsam, dass gesunde Ernährung sicherlich nichts mit Fast Food zu tun hat und hatten deshalb bald unsere Mitgliedskarte für das Fitnessstudio in der Hand. Wir machten dort einen Probemonat und da ich leider nicht in der Innenstadt lebe und es kaum Anschluss an den öffentlichen Verkehr gibt, beließ ich es auch bei einem Monat. Dennoch merkte ich, wie sich mein Körper positiv veränderte und wollte weiterhin Sport machen - nur halt nicht im Fitnessstudio. Wie ich dies mache und meine allgemeine Workout-Routine wollte ich euch daher heute vorstellen! xx

TO DO IN 2019

Freitag, 11. Januar 2019

Meine Lieben,
Das neue Jahr ist jetzt schon seit etwas mehr als einer Woche angebrochen, aber ich wollte dennoch einen Beitrag über meine Pläne und Vorhaben in diesem Jahr veröffentlichen. Leider habe ich mich etwas erkältet und mittlerweile habe ich auch seit Anfang dieser Woche wieder Schule, sodass ich erst jetzt dazu komme, mich zu melden. Die Winterferien habe ich nämlich damit verbracht, einfach mal gar nichts zu tun und zu machen, da die Wochen davor für mich durch die vielen Klausuren recht anstrengend waren. Daher konnte ich mich auch richtig gut erholen, habe mich, wie bereits erwähnt, nur leider erkältet.
Neben meinen Plänen möchte ich euch auch noch einige Bilder von dem Feuerwerkswettbewerb zeigen, den ich letztes Jahr im Spätsommer besucht habe. Dazu überredeten mich meine Eltern, denn eigentlich mag ich Feuerwerk gar nicht so sehr, wobei es dann dennoch echt schön wurde und das Feuerwerk mit Musik unterlegt wurde. Einige Videos dazu findet ihr in meiner Instagram Story "life". Noch heute denke ich gerne an diesen Abend zurück, zumal die Bilder perfekt für den Jahreswechsel und den heutigen Post waren.

MY YEAR 2018

Freitag, 28. Dezember 2018

Das Jahr neigt sich dem Ende und so möchte ich euch heute meinen Jahresrückblick vorstellen, der das Jahr in den Kategorien Style, Destinations und Experiences zusammenfasst, wie ich es auch schon im letzten Jahresrückblick gemacht habe. Ich finde diese Art mittlerweile einfach strukturierter, zumal ja nicht jeden Monat etwas besonderes passiert ist und es Monate gab, die mal mehr und mal weniger interessant waren.

SAME BUT DIFFERENT / WHY I STOPPED USING INSTAGRAM

Sonntag, 23. Dezember 2018

Ich erinnere mich noch gerne daran, als ich 2015 mit dem Bloggen angefangen habe. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich das Glück, dass es schon mehrere Tutorials gab. "Wie baue ich meinen Blog auf?", "Was muss ich beachten und wie generiere ich Reichweite?" - all solche Fragen konnte ich dank des Internets für mich beantworten und so baute ich mir immer mehr meinen heutigen Blog auf. Einer der Punkte war zum Beispiel, dass man möglichst viele soziale Netzwerke nutzen sollte. Das sollte nicht nur die Reichweite vergrößern, sondern sollte auch dabei helfen, auf vielen Plattformen aktiv zu sein und sich kreativ auszuleben.
Die Frage nach der genauen Umsetzung und dem Wie wurde allerdings kaum bis gar nicht beantwortet. Das blieb letztendlich ja auch jedem selbst überlassen, was an sich auch gar nicht schlecht ist, aber seit neuestem bemerke ich auf vielen Netzwerken - besonders auf Instagram - einen Trend. Einen Trend, der hin zum Kopieren und weg von der eigenen Kreativität geht.

BABY IT'S COLD OUTSIDE

Samstag, 1. Dezember 2018

Der Winter ist da! Solange habe ich drauf gewartet und dabei ganz vergessen, mich auf ihn vorzubereiten. Ich vergesse es oft, euch meine Schuhe der Outfits zu zeigen, da diese bei mir fast immer Sneaker sind, die nicht wirklich auffällig sind. So kam es, dass es vor kurzem bei uns schneite und ich ebenfalls mit Sneakern durch den Schnee marschierte und mich erkältete. Deshalb war ich vor kurzem in der Stadt, um mir neue Kleidung für den Winter zu kaufen. Zwar liebe ich ja den Winter dadurch, dass man seine Outfits mit unglaublich vielen Accessoires aufwerten kann, allerdings tue ich mich bei den Winterschuhen immer total schwer, da ich mit Größe 41-42 meist nur noch Omi-Schuhe finde, hahaha!
Des Weiteren war ja auch vor kurzem der Black-Friday Sale, bei dem ich leider zugeschlagen habe. Insgesamt wurde mein Kleiderschrank also um einige Teile bereichert, von denen ich euch heute einige per Outfit zeigen möchte.

ON THE BEACH

Donnerstag, 22. November 2018

Meine Lieben,
wie ihr bereits erfahren habt, bin ich nun schon länger aus unserem Kurzurlaub auf Rügen zurück. Ich gehöre wohl zu den Menschen, die an so vielen Stränden der Welt schon waren, aber unglaublich selten an der Nord- oder Ostsee. Ich erinnere mich noch an die letzten Male, als ich dort war. An der Ostsee haben wir sogar schon mal Silvester gefeiert, sodass ich noch eine grobe Vorstellung von allem hatte, wobei wir auf Rügen selbst noch nie waren.
Ich weiß nicht warum, aber die Schulzeit hat mich mittlerweile in einen derartigen Arbeits-Modus versetzt, dass ich - sobald ich mal einen Tag lang nichts mache - mir ständig Vorwürfe mache und mich immer mehr zu einem kleinen workaholic entwickle. Genau deswegen war ich auch noch recht skeptisch, als wir in Rügen ankamen. Nachdem wir morgens um 7 Uhr los gefahren sind und am späten Nachmittag endlich dort waren, entschieden wir uns noch dazu, den Strand von Prora zu entdecken und sind dorthin gefahren. Natürlich durfte die Kamera nicht fehlen, weshalb ich euch von diesem kleinen Mini-Ausflug und meinem Outfit einige Bilder zeigen wollte.

AUTUMN OUTFIT INSPO - HOW TO SPICE UP CASUAL OUTFITS

Donnerstag, 15. November 2018

Der Herbst ist - wie ihr wahrscheinlich schon wisst - zusammen mit dem Winter meine Lieblingsjahreszeit. Ich liebe es, wenn die Blätter der Bäume an Farbe gewinnen und dann nachfolgend der Winter mit dem ersten Schnee kommt (und dann natürlich auch noch die Weihnachtszeit!).
Ein weiterer Grund ist aber auch, dass man mit Mode meines Erachtens dann noch mehr machen kann: Stiefeletten, Mützen, und Schals kann man endlich tragen, aber auch viele Kleidungsstücke mehrfach miteinander kombinieren, wie beispielsweise beim Lagenlook.
Vielleicht wisst ihr auch, dass meine Outfits vor allem in letzter Zeit stark von sehr schlichten Farben geprägt waren - vorrangig waren es Weiß und Schwarz. Versteht mich nicht falsch: Ich liebe diese einfache Kombi immer noch, aber so auf Langzeit wird das dann doch irgendwie langweilig. In solchen Fällen spiele ich gerne mit Farben und integriere sie mit in mein Outfit.
Passend zum Herbst habe ich mich bei den Farben für Rot-Töne entschieden, da diese für mich einfach die Herbst Farben sind. Hierbei habe ich zwei Outfit Collagen erstellt, die auf dieser Grundlage basieren und als kleine Inspirationsquelle dienen sollen. Dabei habe ich zudem darauf geachtet, dass alle Kleidungsstücke recht einfach gehalten sind und oftmals Basics sind. Somit müsste fast jeder ein ähnliches Stück Zuhause haben, wodurch man viele Looks einfach nachstylen oder durch einige Teile ersetzen kann.