ANOTHER LIFE-UPDATE / MONTHLY REVIEW

Samstag, 31. Oktober 2020

 Meine Lieben,

heute melde ich mich wieder mit einem kleinen Life-Update und wollte euch davon berichten, was es bei mir so neues gibt. Mich selbst hat es auch etwas gestört, dass ich mich im Oktober nicht sonderlich oft gemeldet habe. Auch auf Instagram war ich immer mal wieder nur im Wechsel aktiv, da ich ständig mit einigen Dingen beschäftigt war, von denen ich euch im heutigen Beitrag berichten möchte!



Dazu zählt, dass Anfang des Monats meine Unterlagen für das Studium angekommen sind. Endlich hatte ich die finale Zusage und hielt nach langem Warten meinen Studentenausweis in den Händen. Es freut mich riesig, dass es letztlich meine absolute Wunsch-Uni mit meinem gewünschten Studiengang geworden ist. Da der Studiengang zulassungsbeschränkt ist, lief das allgemeine Verfahren über Hochschulstart und so verlief der Bewerbungsprozess nochmal etwas anders als sonst üblich ab. 


Ab dem 02.11 werde ich dann nämlich an der Universität in Augsburg Medien und Kommunikation studieren. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich immer schon nach München wollte und es mich dort immer irgendwie hingezogen hat. Doch vermutlich jeder hat schon mal gehört, wie schwer es in München ist, eine bezahlbare Wohnung zu finden, die den eigenen Erwartungen entspricht. 

Durch die Lage von Augsburg habe ich dann eine für mich passende Lösung gefunden, denn ich bin immer noch in einer großen Stadt, habe aber auch einen relativ kurzen Weg nach München.


Der Studiengang Medien und Kommunikation war für mich ebenso eine gute Lösung. Ich hatte nämlich immer schon ein großes Interesse an Sprachen bzw. vor allem am Studiengang Germanistik. Dabei fand ich dort die Berufsaussichten für mich nicht ganz ideal, da ich auch etwas kreatives haben wollte. Tatsächlich war ich in der Bewerbungsphase für das Studium am überlegen, sowas wie Wirtschaftspsychologie zu studieren, aber auch dort war ich von den beruflichen Aussichten nicht ganz so überzeugt und habe mich daher für kommunikationswissenschaftliche Studiengänge an mehreren Universitäten beworben.


Doch nach der Freude über die Zusage für den gewünschten Studiengang fing auch ein neues Thema an: Wohnungssuche. Schließlich kann ich schlecht von Nordrhein-Westfalen nach Augsburg für eine Vorlesung pendeln. Daher war ich die vergangenen Wochen immer mal wieder in Augsburg und habe mir neben den Wohnungen auch die Stadt angeschaut und dabei erst gemerkt, wie schön Augsburg doch eigentlich ist. 

Und ja, für mich ist Corona dadurch tatsächlich ein kleiner Segen - so merkwürdig und skurril wie das auch klingen mag. Aber durch Corona werden die Vorlesungen digital abgehalten, sodass ich weniger Druck habe und alles in Ruhe einrichten und strukturieren kann. Ich bin generell gespannt, wie die letzten Monate von 2020 noch für mich laufen werden und wie sich die Situation allgemein entwickeln wird. Sagt mir gerne, falls ihr irgendwelche Tipps für das 1. Semester habt!


Jetzt noch zu meinem Outfit, das zwar sehr schlicht ist, aber dadurch auch für fast alle Anlässe geeignet ist. Das weiße Oberteil ist, wie die flauschige Jacke und die Mütze auch, von Protest. Dort findet man neben Winterjacken auch Skihosen. Der Pullover ist auch besonders gut für Aktivitäten im Freien - speziell im Winter - geeignet, da er trotz des eigentlich dünnen Stoffes sehr warm hält. Protest hat aber auch Winterjacken und Skihosen für Männer.

Bei Protest erhaltet ihr mit dem Code larasophie10 10% Rabatt!

- In freundlicher Zusammenarbeit mit Protest -


Lara

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Studienplatz! Das klingt doch super :) Tatsächlich mal etwas, wo man sogar einen Vorteil erkennen kann, was Corona betrifft...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, da es mir wirklich viel Druck nimmt :) Danke dir!

      Löschen
  2. Uh, ich wnsche dir ganz ganz viel Erfolg im Studium! Ich studiere auch Kommunikation, und es ist auf jeden Fall super interessant. Kommunikation hat so viele Aspekte, an die man zunächst vielleicht gar nicht denkt. Konkrete Tipps habe ich zwar nicht, aber eines kann ich dir sagen: Schreibe dir To-Do-Listen und hake nach einem Unitag alles ab, was du erledigt hast. Das Gefühl ist soo satisfying - und man verliert nicht den Überblick <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Ich nutze solche Listen auch sehr gerne, um nicht den Überblick zu verlieren :)

      Löschen
  3. Wie toll, freue mich dass du deinen weg gefunden hast und der studiengang klingt total interessant, wäre auch etwas für mich :). kann gut verstehen, dass du durch die digitalen vorlesungen viel weniger druck hast. das wäre auch direkt mein tipp fürs erste semester: sich nicht zu viel druck zu machen, denn ich habe mich damals wirklich zu sehr unter druck gesetzt.

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen