CHIAPUDDING - When Chia meets milk #recipe

Montag, 21. November 2016

Neben Pancakes, einigen Smoothie-Bowls und Nicecreams, ist der Chiapudding eher noch als Frühstück oder Zwischendurch-Mahlzeit recht unbekannt. Aber warum? Der Chiapudding braucht nicht viele Zutaten und kann jeden Tag neu und individuell gestaltet werden. Zudem ist er gesund, nährstoffreich und kann sogar vegan zubereitet werden.
Wahrscheinlich habt ihr schon mal von den Chiasamen gehört, die mittlerweile für viele zu den Superfoods gehören - Schließlich enthalten sie Omega-3 und sind für Leute, die auf Fisch beispielsweise verzichten, eine gute Ersatzeinnahmequelle!
Heute möchte ich euch daher das dazugehörige Rezept zeigen - Viel Spaß!


Zutaten:
- 1 Glas Milch (Kuhmilch/Hafermilch/Reismilch/Whatever)
- ca. 6 Esslöffel Chiasamen
- Honig/Agavendicksaft
- Toppings eurer Wahl

Die Zutatenangaben sind nicht so genau, weil ich meist immer nach Gefühl zubereite. Probiert es einfach aus und schätzt ab, wie viel ihr benötigt :)

Als erstes gibt ihr die Milch in ein Glas oder in eine passende Schüssel - So viel dass das Glas fast voll ist, aber auch nicht überschwappt. Nun gibt ihr die Chiasamen hinzu. Achtet darauf, dass ihr diese wirklich nicht sparsam verwendet, denn diese werden in der Milch quellen und ausschlaggebend für die Konsistenz sein. Bei zu wenigen Chiasamen wird eure Milch nämlich flüssig bleiben!
In den ersten 15 Minuten rührt ihr immer mal wieder die Chiasamen in der Milch um, sodass sich alle gut verteilen und nicht beginnen, zu klumpen. Danach stellt ihr sie für mindestens 2-3 Stunden in den Kühlschrank, am Besten gleich über Nacht. 
Am nächsten Morgen könnt ihr dann noch Honig oder Agavendicksaft hinzugeben. Meiner Meinung nach schmeckt es ohne Toppings und Honig/Agavendicksaft sehr, wie neutraler Milchreis, haha :D Daher würde ich von einen Verzicht  der Toppings abraten.


Wie ihr seht, ist das Rezept wirklich nicht schwer! Ich habe den Fehler gemacht, die Menge der Chiasamen zu unterschätzen. Wenn eure Konsistenz zu flüssig ist, könnt ihr einfach noch einige Chiasamen zugeben :)
Damit es nicht so neutral schmeckt, könnt ihr euch auch noch zusätzlich ein Früchtepüree zubereiten und das dann mit dem Chiapudding schichtweise servieren. 

Habt noch einen schönen Tag!
Lara

Kommentare:

  1. Aah, sehr gut, danke für das kurze Rezept (^_^)!
    Allerdings frage ich mich gerade ob man die Chiasamen nicht auch "warm" zubereiten könnte, hmmm (@-@)... denn beim Milchreis finde ich die warme Variante auch viiiiiel besser (vor allem jetzt, wo es wieder so kalt ist).

    Ganz liebe Grüße
    Vernissage ♥ Cream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha gerne!
      Ich schätze mal, dass das auch funktioniert. Die Idee ist übrigens super :)

      Löschen
  2. Das hört sich ja super an! Werde ich bestimmt auch mal ausprobieren*-*
    Xoxo♥
    rosy-things.blogspot

    AntwortenLöschen
  3. Schaut richtig lecker aus *-*

    ps. auf meinem Blog findet gerade eine Blogvorstellung und eine Giveaway statt - freue mich über Teilnahmen!

    Viele liebe Grüße, Nathalie ♥
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich sehr interessant an! Chiasamen hab ich bis jetzt immer nur in Wasser aufquellen lassen, ich bin gespannt wie sich das mit Milch verhält - werd es auf jeden Fall mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, in Wasser habe ich das auch vorher mal gemacht :) Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Löschen
  5. Ich liebe Chiapudding!
    Ich habe es schon öfters gemacht und kann es schon garnicht mehr wegdenken aus meinem Leben :D

    Alles Liebe, Anne
    www.basiccouture.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Toller Post !!
    Chia ist einfach bei so viel einsetzbar :)

    AntwortenLöschen
  7. Wow ein wirklich toller Blog! Hab dich direkt abonniert :D

    Liebe Grüße
    https://literally-mylife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Dank Dir, ich liebe diese Puddings einfach. in allen Variationen, man kann sich einfach fabelhaft austoben und es wird nicht langweilig.
    Toller Blog 'bytheway :)
    Liebste Grüße
    tascha
    taschasdailyattitude.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist super! Man kann den Geschmack jedes Mal ganz leicht neu anpassen!
      Vielen Dank xx

      Löschen
  9. Das siegt so lecker aus, ich liebe Chia-Pudding :)

    AntwortenLöschen
  10. Bei mir wird Chia-Pudding aus irgendeinem Grund nie was, obwohl ich alles so mache wie in den Rezepten beschrieben. Lecker aussehen tut er dennoch bei dir :)
    Liebst, Lea.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch.. Bei mir war es auch erst so, ich habe dann einfach weitere Chiasamen hinzu gegeben und länger gewartet. Vielleicht hilft dir das ja :)
      Dankeschön <3

      Löschen
  11. Ein echt tolles und vor allem einfaches Rezept zum nachmachen.
    Ich hab zumindest alle Zutaten zu Hause und werde den Chia-Pudding ( mit Beerentopping <3) definitiv bald ausprobieren. :)

    Viele Grüße,
    Susa

    www.MISSSUZIELOVES.de

    AntwortenLöschen
  12. ach ich liebe chiapudding,
    hatte meinen noch nie mit Kiwis gegessen
    tolle Kombi muss ich mal probieren

    NICHT VERPASSEN - gewinn 2 Kosmetik Adventskalender im Wert von ca. 100 Euro HIER

    AntwortenLöschen
  13. I want try it! Looks amazing! *
    Great blog! I'm following you! Follow back? ***
    http://omundodajesse.blogspot.pt

    AntwortenLöschen
  14. Ohhh das sieht ja lecker aus! Leider bin ich viel zu faul um mir so ein tolles Essen her zurichten :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen