HOW TO BE AN EARLY BIRD

Samstag, 21. Januar 2017

Bruuuh! Wer wie ich ein Langschläfer ist, dem fällt es sicherlich auch schwer, früh aufzustehen. Die Verlockung mal länger zu schlafen, und liegen zu bleiben ist meist größer als der Tatendrang - Gerade wenn man unter der Woche täglich um viertel vor 6 aufstehen muss und geweckt wird. Am Wochenende schläft man somit gerne bis 12 (wobei ich immer mal wieder neue Rekorde breche, wenn es darum geht, möglichst lange im Bett zu bleiben, haha!). Jedem soll sein Schlaf gegönnt sein, keine Frage. Ich selbst bin ja eine große Schlafmütze, aber manchmal fühle ich mich dann doch schlecht, denn irgendwie verschläft man dann meist den halben Tag.. Den man eigentlich hätte nutzen können! Produktivität wünscht sich sicherlich jeder - Sie dann aber auch umzusetzen ist dann eine andere Sache bzw. wohl eher Aufgabe.
Da ich, wie bereits erwähnt, mich auch immer schwer damit tue, am Wochenende oder auch generell früh aufzustehen, möchte ich euch heute einige Tipps geben - So von Langschläfer zu Langschläfer versteht sich (Vorausgesetzt ihr seid einer :p)



1. Schalte dein Handy aus.
Und das schon am Abend - Kurz bevor du schlafen möchtest. Die Helligkeit des Handys belastet besonders abends nicht nur deine Augen, sondern hält dich auch wach. Mittlerweile gibt es bei einigen iPhones die so genannte Night Shift - Ein super Modus, den ich allen nur anraten kann! Bei dem Modus werden die kalten und blauen Töne durch warme ersetzt, was das Lesen auf dem Handy am Abend und in der Nacht viel entspannter macht. Btw! Blaues Licht unterdrückt das Schlaf fördernde Hormon Melatonin - Was ihr dank der Night Shift umgehen könnt.
Zurück aber zum eigentlichen Punkt: Es ist oft viel zu verlockend nachzuschauen, ob irgendjemand etwas auf Snapchat, Instagram oder sonst wo gepostet hat. Das raubt euch regelrecht eure Schlafzeit, die ihr braucht, wenn ihr früh aufstehen wollt. Und noch so etwas am Rande: Legt das Handy vielleicht gleich in einen anderen Raum, sodass ihr nicht doch das Handy vom Nachttisch mitten in der Nacht einschaltet.

2. Wasser!
Trinkt vor und nach dem Schlafen viel Wasser! Das ist nicht nur super, um mit frischem Teint aufzustehen, sondern macht euch am Morgen auch wach. Vielleicht habt ihr aber auch wie ich ab und an mal, speziell am Morgen, einen empfindlichen Magen. Ich kriege schnell von sehr kaltem Wasser Magenschmerzen, weswegen ich auch morgens gerne mal zu Tee greife.

3. Die Sache mit dem Wecker..
Ich persönlich lasse mich lieber von einem Menschen, als von einem Wecker wecken. Kennt ihr noch diese alten Wecker, die so schrecklich schrill klingeln? Ich habe mir so einen altmodischen Wecker mal bei Ikea gekauft und ihn nie genutzt, weil der Ton fürchterlich war. Ich bevorzuge da lieber einen sanften Ton und gerade wenn euch jemand anderes aufweckt, kann dieser meist noch schauen, ob ihr tatsächlich aufgestanden bzw. wach seid, oder ob ihr wieder eingeschlafen seid.
Wenn ihr dazu tendiert, schnell wieder einzuschlafen, dann stellt euch einen Wecker irgendwo in euer Zimmer hin - Aber nicht in die Nähe des Bettes! Wenn ihr nun geweckt werdet, müsst ihr direkt aufstehen, um den Wecker auszustellen und seid gleich auf den Beinen.

4. Luft/Licht
Ich mache gerne sobald ich auf den Beinen bin, das Fenster auf und lüfte erstmal das Zimmer. Auch mag ich es, etwas Sonnenschein (Falls die Sonne dann schon aufgegangen ist..) ins Zimmer rein zu lassen und sich kurz zu strecken, um noch wacher zu werden.

5. Planung!
Mittlerweile habe ich eingesehen, dass nicht jeder es mag, sich Dinge in Listen einzuordnen oder generell Sachen zu organisieren. Dennoch ist es manchmal nicht schlecht, sich wenigstens vor dem nächsten Tag einige Gedanken zu machen, was man erledigen möchte. Das sollten neben einigen Pflichatktivitäten auch einige Schöne sein, sodass ihr euch auch auf den Tag freut :)

6. Frühstück!
Das ist ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit am ganzen Tag und diese Aussage kann ich auch zu 100% unterschreiben. So wie ihr euch Gedanken über die Dinge macht, die ihr erleben wollt, so könnt ihr euch auch schon einige Gedanken über euer Frühstück machen. Wer morgens fürs Zubereiten eher zu faul ist, der kann viele Mahlzeiten einen Abend vorher schon fertigstellen, sodass man mit  gutem Gewissen und viel Freude aufsteht und gleich etwas leckeres zu essen hat.

Was sind eure Tipps, um früh aufzustehen, oder seid ihr auch sonst ein Frühaufsteher?

Lara

Kommentare:

  1. Greate post!
    I love this!
    :)
    My blog(Click)♥
    Follow for follow?

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post.
    Ich stelle mir manchmal sogar am Wochenende den Wecker, damit ich nicht das schlechte Gewissen habe, den ganzen Tag verschlafen zu haben, hihi
    kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das habe ich auch schon manchmal gemacht, haha!
      Danke!

      Löschen
  3. das sind tolle Tipps :)

    Liebste Grüße | paapatya | www.paapatya.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Post! ♥︎
    Ich bin zum Glück nicht so der Langschläfer und drücke auch nicht tausend Mal die Snooze-Taste bevor ich aufstehe.^^ Doch im Winter, wenn es so kalt und dunkel draußen ist, fällt es selbst mir schwerer das warme und gemütliche Bett zu verlassen. :D

    Liebste Grüße
    Elli

    pinkelleyblogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Postidee! Ich kann eigentlich nur Kaffee und gute Musik empfehlen. Einmal aufgestanden, trinke ich zuerst einen Kaffe und höre dann so richtig gute Musik, damit ich auch ja in Schwung komme :)

    AntwortenLöschen
  6. Schöner Post, die Idee und die Tipps gefallen mir wirklich sehr! <3
    Liebste Grüße, Vale<3

    fulltimesunchild.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Super Tipps! Ich finde es super wichtig das Handy vor dem Schlafen weg zu legen:)

    Laura<3
    Mein Blog♥

    AntwortenLöschen
  8. Super Tipps! :)
    Mir hilft es abends das Handy einfach auszuschalten und früh schlafen zu gehen. Am Morgen dann den Wecker vom Bett entfernt aufstellen, damit ich auch wirklich aufstehe!

    Liebe Grüße

    Sarah || t-raumtaenzerin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Ein richtig schöner Post :) Deinen Tipps kann ich auch nur zustimmen. Vor allem den Ratschlag mit dem Handy!

    Liebe Grüße, Lisanne von http://xxthesweetsideoflife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Great tips!
    I really liked your blog!
    Would you like to follow each other? Follow me on Blog and Google+ and I'll follow you back!
    www.recklessdiary.ru

    AntwortenLöschen
  11. Great tips! Thanks for sharing!

    http://chicglamstyle.com

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde, dass Sonnenschein so unfassbar wichtig zum Aufstehen ist.
    Wenn es noch stockfinster im Zimmer ist, hat man erst recht keine Motivation aufzustehen.
    Alles Liebe, Jacqueline.
    dietagtraeumerin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  13. Richtig tolle Tipps!
    Ich schwanke immer Phasenweise zwischen Lang und Kurzschläfer..

    Einen schönen Tag dir, Marie Celine | http://marieceliine.blogspot.de

    AntwortenLöschen