HEALTHY MUGCAKE - RECIPE

Sonntag, 5. März 2017

Lange Zeit habe ich unterschiedliche Pancake  und Smoothiebowl Vaiationen ausprobiert, bis ich irgendwann etwas neues zubereiten und essen wollte. Nicht immer habe ich reichlich Zeit, um jeden Morgen ein riesiges Frühstück vorzubereiten, sodass ich mir am Wochenende dafür besonders viel Zeit nehme. Obst ist dabei für mich besonders wichtig, um einfach wacher zu werden und gut in den Tag zu starten. Leider habe ich aber einen sehr empfindlichen Magen und bin dazu auch jemand, der allein von etwas Obst am Morgen nicht satt wird - Also musste eine Alternative her!
Ich stöberte im Internet und fand eine echt coole Idee: Einen Mugcake.
Im ersten Moment sagte mir das recht wenig, bis ich mir immer mehr Rezepte anschaute, und letztendlich meine eigene kleine Kreation erstellte.
Ein Mugcake ist ein kleiner Kuchen, der in der Mikrowelle zubereitet wird. Wie vorhin erwähnt, könnt ihr diesen ganz individuell zusammenstellen! Ich habe mich für eine Variante mit Schoki, Vanille und ganz vielen Proteinen entschieden, und wie ihr diesen auch machen könnt, zeige ich euch heute!



Zutaten für 2 Mugcakes:
150 ml mit Vanille gesüßte (Soja-)Milch
1 TL Backpulver
50g Weizenvollkornmehl
1 TL Vanillinzucker
3 EL Kakaopulver
3-4 EL Proteinpulver (Ich habe dazu eins mit Vanillegeschmack genutzt)
50g Haferflocken
__________________
Außerdem:
Obst eurer Wahl
Agavendicksaft/Honig/Nutella/Whatever (Je nach Belieben)


Zubereitung:
1. Alle oben erwähnten Zutaten (bis auf die Zutaten unter "außerdem") in ein Gefäß geben und miteinander verrühren.
2. Den Teig in 2 Tassen füllen.
3. Die Tasse(n) für 2-3 Minuten bei hoher Stufe in die Mikrowelle stellen.
4. Den Mugcake auf einem Teller servieren. Während dieser abkühlt, etwas Obst waschen und klein schneiden.
5. Das Obst zu dem Mugcake geben, anrichten und je nach Belieben etwas Agavendicksaft zum Süßen zugeben.

Und das war's! Es geht echt sehr schnell, und man kann für einen hektischen Vormittag auch einfach etwas Teig in einer Tasse im Kühlschrank bereitstellen, sodass man diesen am Folgetag nur noch in die Mikrowelle stellen muss.

Habt ihr Mugcakes schon mal zubereitet?

Lara

Kommentare:

  1. Super Rezept! Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren:)

    Laura<3
    Mein Blog♥

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee! Kommt auf meine Liste zum Ausprobieren <3

    Küsschen,
    Camie von http://callingcamie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. I like your blog, its really dope.
    Do you want to follow each other?
    If you want, than follow me, and let me know in comments, so I can follow you back with pleasure.
    We can follow each other on Instagram @andjela.dujovic, let me know in the comments so I can follow you back.

    www.bekleveer.com
    xoxo

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde das Rezept auf jeden fall mal ausprobieren :) Deine Bilder sehen wirklich gut aus.

    LG chrissi
    http://chrissella.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. ich liebe mugcakes, muss aber zugeben,
    dass ich nur ein einziges Rezept habe, besonders gut ist es nicht, aber ich liebe es. freue mich so dein Rezept zu probieren :D

    Schau dir gerne mein neues Youtube Video an HIER

    AntwortenLöschen
  6. Super Rezept sieht echt sehr lecker aus und hört sich einfach an :)
    Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Post, werde es auch mal ausprobieren :)
    Liebste Grüße
    Jasmin
    https://littlethingsbyjasmin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. sieht super lecker aus! :)
    liebe grüße, gabi <3

    AntwortenLöschen
  9. Ich liiiebe Mugcakes und freue mich jedes Mal über neue Rezepte. ♥

    Alles Liebe
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen
  10. Davon habe ich noch nichts gehört aber das klingt ja wirklich interessant und wirklich mal eine tolle Alternative zum üblichen Frühstück. Mein Frühstück ist eigentlich immer wirklich klassisch Brot, weil ich morgens einfach noch nicht viel brauche und da auch noch nicht so die Lust habe etwas aufwendiges zu machen, dafür gebe ich mir beim Mittag oder Abends gerne viel Mühe:)
    Liebe Grüße, Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/
    https://www.instagram.com/lea07h/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn ich nicht so viel Zeit an Schultagen habe, finde ich ein paar Brötchen auch voll in Ordnung :)

      Löschen
  11. wow klingt ja nach einem super Rezept :)
    Das muss ich mal sofort ausprobieren, wenn ich mir Proteinpulver besorgt habe.

    lg Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst es natürlich auch ohne machen, haha :) Viel Spaß beim Ausprobieren xx

      Löschen
  12. Echt ein tolles Rezept! Sehr lecker :)
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht ja toll aus, auf so ein leckeres Frühstück hätte ich jetzt auch lust!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja wirklich eine klasse Idee, muss ich unbedingt mal ausprobieren, da ich mein perfektes Frühstück noch nicht gefunden habe.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe noch nie einen Mugcake ausprobiert, aber das Rezept macht mich echt neugierig!<3


    Liebste Grüße, Vale <3

    fulltimesunchild.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Das ist wirklich eine super Idee. Meine Schwester macht immer gerne Mugcakes. Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße,
    Thi

    AntwortenLöschen
  17. Es sieht einfach super lecker aus! Ich würde es auch am liebsten mal ausprobieren, aber leider haben wir seit einiger Zeit keine Mikrowelle mehr zuhause :/
    Ich muss ehrlich sagen Lara, ich liebe deine Posts momentan! Man merkt wie du dir Gedanken machst und auch deine Bilder sind immer super inszeniert! Bin so froh, dass ich deinen Blog schon so lange zu kennen <3

    Alles Liebe, Anne
    www.basiccouture.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm, vielleicht klappt es ja auch in einem Backofen? Allerdings hab ich die Variante noch nicht probiert.
      Das ist richtig lieb und freut mich total - Danke für deine lieben Worte!<33

      Löschen
  18. ❤ I'm following you
    http://riwlawn.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  19. Interessant, muss ich mal ausprobieren !!

    -
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  20. Von Mugcakes habe ich zwar schon mal was gehört, aber konnte mir bisher nicht wirklich was darunter vorstellen. Faszinierend, dass man einen Kuchen in der Mikrowelle backen kann... Das macht mich neugierig, werde ich mal ausprobieren! Klingt auf jeden Fall lecker - und gesund! :-)
    Ganz liebe Grüße, Cindy
    http://fraeulein-cinderella.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  21. Wahnsinnig tolles Rezept, ich such eh auch ne Abwechslung zu den Pancakes :)

    LG Danie

    www.daaaniieee.at

    AntwortenLöschen
  22. Tolles Rezept! Werde ich au jedenfall ausprobieren!<3
    Grüsse
    http://www.swisstwins.ch/

    AntwortenLöschen