VEGAN PROTEIN WAFFLES - RECIPE

Montag, 12. August 2019

Die Zeit vergeht wie im Flug, denn nun bin ich schon wieder aus dem Urlaub zurück. In Griechenland (wir waren übrigens auf den West-Peloponnes) habe ich natürlich etliche Fotos gemacht, die ich hoffentlich ganz bald mit euch teilen kann! Dennoch hatte ich in diesen 2 Wochen Urlaub natürlich sehr viel Zeit zum Nachdenken und so habe ich mich vor kurzem dazu entschlossen, einen neuen Laptop zu kaufen (die, die mir auf Instagram folgen, haben das sicherlich bereits mitbekommen!). Ich kann nun viel schneller und leichter arbeiten und muss nun endlich nicht mehr fürchten, dass mein Laptop jeden Moment abstürzen könnte, haha! Zudem habe ich in Lightroom/Photoshop investiert, sodass ich nun (endlich!) am Computer meine Bilder bearbeiten kann, denn vorher habe ich alles umständlich per Handy bearbeitet. Deswegen werden derzeit etliche ältere Beiträge überarbeitet (die Rügen Reihe ist schon fertig, gerne könnt ihr euch die Beiträge dort nochmal anschauen, um den neuen Stil zu entdecken!) und natürlich stecke ich auch mitten in der Konzeption von neuen Beiträgen. Da die ehemalige Festplatte ja kaputt gegangen ist, habe ich nicht direkten Zugriff auf meine Berlin Bilder, aber ich habe dieses Vorhaben nicht vergessen und werde sicherlich demnächst auch diese Reihe beginnen. Es ist ziemlich lustig, wenn man bedenkt, dass ich früher ständig Beiträge hochladen wollte und mir die Ideen irgendwann ausgingen, während ich hier heute nun sitze und gar nicht weiß, wie ich all meine Ideen so schnell umsetzen soll, haha!

Aber genug zu dem Thema - ich hoffe natürlich, dass ihr euch genauso sehr auf diese kleine Veränderung freut, wie ich es tue. Fotos werden nun endlich hochwertiger und entsprechen irgendwie mehr meinem eigenen Stil, den ich auch auf Instagram nun für mich gefunden habe.
Heute wollte ich allerdings ein neues Rezept vorstellen: Waffeln. Jeder hat sie sicherlich schon mal probiert und ein wenig gesündigt, aber ich wollte eine leckere, aber dennoch gesunde (und vor allem vegane!) Variante erstellen. Genau aus diesem Grund gibt es heute das dazugehörige Rezept!:)



Ihr benötigt:
- ein Waffeleisen (obviously)
- 400 g Mehl
- 100 g Choco San (sowas wie Schoko-Mehl, alternativ könnt ihr aber auch Kakao nehmen)
- 20 g Rohrzucker
- 100ml Mineralwasser
- 500ml Mandelmilch (oder eine andere Milch eurer Wahl)
- ein Päckchen Backpulver
- (Oliven-)Öl
- 120g Zucker
- eine Priese Salz
- ggf. Proteinpulver (ich habe eins mit Vanille-Geschmack genommen)
- ggf. Toppings eurer Wahl (bei mir: Agavendicksaft, Johannisbeeren und Kokos-Chips)



Vorgehen:
- Alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Am Besten startet ihr mit den trockenen Zutaten. Wenn ihr das Olivenöl verwendet, könnt ihr ca. 2-3 EL in eine weitere kleine Schüssel geben und 3 EL zu dem Teig.
- Mit dem Olivenöl aus der kleinen Schüssel "fettet" ihr nun euer Waffeleisen ein und gibt den Teig hinzu.
- Je nach gewünschter Bräunungsstufe das Waffeleisen geschlossen halten. Ich habe pro Waffel ca. 2 Minuten genommen :)
- Die Waffeln ggf. mit Toppings eurer Wahl servieren. 


Ich habe alle meine Waffeln etwas dicker gemacht und viele haben, wie ihr oben auf dem Bild sehen könnt, einen kleinen Rand. Bei mir hat der Teig dann für 13 Waffeln ausgereicht.


INSTAGRAMABLE VERSION
Falls euch diese Version zu langweilig ist, oder ihr vielleicht einen (Kinder-)Geburtstag habt und die Waffeln etwas dekorieren wollt, so könnt ihr euch mithilfe von ein paar EL Wasser und Puderzucker eine Glasur anmischen und dann ein paar Streusel als Deko nutzen.
Dazu habe ich die einzelnen Waffel-Scheiben (ich glaube ihr wisst, was ich meine :D) voneinander getrennt und mit dem Messer durchgeschnitten. So entsteht die folgende Form:


Alternativ könnt ihr eure Waffeln natürlich auch einfach so mit dem Zuckerguss bestreichen. Durch die Deko-Perlen wirken die Waffeln nun wie kleine Eistüten - könnte mir sowas gut auf einer Party oder ähnlichem vorstellen, da sie durch die Größe besonders praktisch sind.


Generell waren die Waffeln seeehr sättigend und auch als Snack für Zwischendurch perfekt. Wer es noch gesünder haben will, kann auch Obst zerkleinern und mit in den Teig mischen oder einfach Vollkornmehl statt Weizenmehl verwenden :) Durch das Choco San haben die Waffeln fast wie Lebkuchen geschmeckt, man kann aber auch sicherlich durch Vanille und Zimt einen ähnlichen Geschmack erreichen.

Was ist euer Lieblingsessen und mögt ihr Waffeln genauso sehr wie ich?

Lara

Kommentare:

  1. Mir gefällt die Farbe wirklich gut, ist mal etwas besonderes :) Nach meinem Urlaub im Aparthotel Südtirol probiere ich die auch mal aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musst du unbedingt mal ausprobieren! Freut mich, dass es dir auch gefällt :)

      Löschen
  2. Danke für das tolle Rezept. Die Waffeln sehen ja super lecker aus und eine vegane Alterantive ist auch mal gut. Ich liebe Waffeln und pancakes total.

    AntwortenLöschen
  3. Mhh sieht das gut aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Sehen die lecker aus! Danke für das tolle Rezept :)

    AntwortenLöschen
  5. Die waffeln sehen wirklich suuper lecker aus und die dekoration ist dir auch sehr gelungen :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm die Waffeln sehen wirklich total lecker aus und ich werde sie auf alle Fälle mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  7. what an amazing post dear :) happy weekend!
    Kisses, Buba

    https://bubasworld.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lara,
    das klingt totaaal lecker! :-) Würde ich sofort nachmachen, wenn da nicht mein Waffeleisen kaputt wäre. Aber ich speichere mir das Rezept trotzdem, vielleicht habe ich bald ein neues.
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤
    www.fraeulein-cinderella.de

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht wirklich unheimlich lecker aus, das werde ich mir mal merken!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  10. Thank you so much for sharing this recipe. I would definitely try it. Also your photos are amazing. You are so talented and creative.

    New Post - http://www.exclusivebeautydiary.com/2019/08/ysl-black-opium-intense-night-edition_14.html

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen aber gut aus! Ich habe schon lange keine Waffeln mehr gegessen und das wird sich nach deinen schönen Bilder schleunigst ändern:)
    xx Kirsten

    AntwortenLöschen
  12. Die Eistüten sehen ja richtig süß aus, fast zu schade zum Essen, aber irgendwann würde der Hunger dann doch siegen :D. Ich liebe Waffeln und esse die auch immer mal wieder ganz gerne - ab und an darf man auch mal sündigen.

    Mit Lightroom bearbeite ich meine Bilder auch und bin mit dem Programm echt zufrieden. Es ist zwar nicht ganz billiger, aber zum Glück günstiger als das richtige Photoshop, aber für den Blog ist das perfekt.

    Dankeschön für das liebe Kompliment, das freut mich zu hören <3. Hinter denen steckt auch immer sehr viel Arbeit, weil die ja doch etwas ausführlicher werden.

    AntwortenLöschen
  13. Wow, die Waffeln sehen wirklich lecker aus! :-)

    Liebe Grüße
    Anna von ANLH

    AntwortenLöschen