THIS MOMENT, NOW - ABOUT SOCIAL MEDIA AND ATTENTIVENESS

Dienstag, 24. September 2019

Wir leben in einer schnelllebigen Welt. Der Kontakt zu unseren Freunden ist nur ein Klick entfernt und auch das Einkaufen im Internet ist verblüffend einfach. Alles ist mittlerweile digital, läuft unglaublich schnell und im Zuge dessen sind da immer noch wir. Die Menschen, die neben social media, etlichen Sales und wichtigen breaking news kaum noch Zeit zum Verschnaufen haben. Das habe ich erst letztens gemerkt und mir einen kleinen social media detox gegönnt - wenn man das so sagen kann. Darüber und wie wichtig Achtsamkeit in der heutigen Welt ist, möchte ich heute schreiben.




Es sind die Haken bei Whatsapp: Diese eine Person, die vor x-beliebigen Stunden meine Nachricht empfangen hat und immer noch nicht geantwortet hat. Liegt es an mir und wenn ja was habe ich falsch gemacht? Oder ist der Person etwas zugestoßen und muss ich mir Sorgen machen?
Es ist eigentlich ziemlich traurig zu sehen, wie abhängig man von den kleinen blauen Haken auf Whatsapp ist und wie einige Freundschaften schon an diesen kleinen banalen Dingen zerbrochen sind, dennoch ist es bittere Realität.






Oder auch Snapchat: Jeder weiß immer sofort, wer wo ist, was wer macht und was es wieder für Neuigkeiten gibt, die man auf keinen Fall verpassen darf. Ach und hast du schon das neueste Instagram Update von xyz gesehen? Musst du dir unbedingt anschauen!
So unglaublich häufig melden sich die Push-Benachrichtigungen bei uns auf den Smartphones, an die wir alle irgendwie gefesselt sind. Vielen fällt es schon schwer, mal ohne Handy raus zu gehen, aber ist das auch verwerflich? Die ganzen Eilmeldungen, die ja so super wichtig sind, die uns aus dem Alltag entreißen und uns mit in die digitale Welt ziehen in der wir uns möglichst lange verlieren sollen.




Ganz ehrlich? Ich verschwinde liebend gerne mal am späten Nachmittag in die digitale Welt und ich selbst liebe es auch irgendwie per Instagram und kreativer Fotografie eine Illusion zu erschaffen, in die man sich am Ende des Tages hinein träumen kann. Eine neue Form von Tagträumen, bei der man selbst aber nicht der Denkende ist, sondern sich von anderen berieseln lässt.

Problematisch wird es dann nur, wenn dieses Berieseln kein Ende nimmt, wenn du immer erreichbar sein musst und wenn die Push-Nachrichten zur Normalität werden und man nicht mehr im Hier und Jetzt ist. Mir selbst ist erst letztens aufgefallen, wie viele Gedanken ich mir diesbezüglich mache und wie sehr uns die digitale Welt im Hier jetzigen Moment beeinflusst.


Daher entschied ich mich dazu, für unbestimmte Zeit einige social media Konten vom Handy zu löschen und die verbleibenden auf stumm zu schalten. Zugegeben, ich habe schon auch mal einmal am Tag aufs Handy geschaut, ob es nicht doch das eine gibt, das ich auf gar keinen Fall verpassen darf und auch auf Instagram war ich aktiv. Aber ich habe gelernt, mir auch mal eine digitale Auszeit zu nehmen und dies nicht allzu ernst zu nehmen, denn manchmal ist es einfach wichtiger den Moment zu genießen als dem Leben anderer hinterher zu träumen.


Nehmt ihr euch auch manchmal so eine social media Auszeit und wie geht ihr mit dem Druck um, immer erreichbar sein zu müssen?

Übrigens: Der Rock in diesem OOTD wurde von mir aus einer alten Hose geschneidert. Ich wollte euch bald zeigen, wie auch ihr eure alten Hosen ganz einfach zu einem neuen Jeansrock aufwerten könnt. Bleibt also gespannt :p

Lara

Kommentare:

  1. Hallo Lara,
    ich nehme mir auch gelegentlich kleinere Auszeiten. Abends, wenn ich ins Bett gehe, ist das Handy z.b. immer im Flugmodus. Das ist auch schon eine kleine Hilfe.

    Aufschreiben tue ich meine Gedanken auch oft, aber es gibt auch tatsächlich Momenten, in denen das nicht hilft. >.<

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Flugmodus ist eine richtig gute Idee - werde ich auch mal ausprobieren!

      Löschen
  2. Tolles Outfit und so schoene Bilder von dir in einer traumhaften Kulisse. Ich versuche mir im Urlaub immer bewusst Handy Auszeiten zu nehmen und das Handy auch mal auf dem Zimmer zu lassen. Im Alltag zuhause faellt mir das zugegebenermassen doch eher schwer und es ist immer dabei. Oh, da sagst du was mit dem blauen Hacken :P Ich finde das besonders beim Dating richtig schlimm, was man sich dann direct immer fuer Gedanken macht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich richtig gut nachvollziehen, denn diese Haken können einen richtig nerven. Oder wenn derjenige die Nachricht seit Wochen empfangen hat, aber einfach nicht öffnet.
      Danke dir! Wir haben bei diesem Lavendelfeld Fotos gemacht, aber leider waren sie noch nicht so stark lila wie man es vielleicht von anderen Bildern kennt. Ich fand es trotzdem cool als Kulisse :)

      Löschen
    2. Uebrigens ein Tipp von eine Expertin :D Viele die eine Smartwatch haben, lesen die Nachrichten nur auf der Smart Watch, da sie dafür nicht direkt in die App gehen müssen, wird kein blauer Haken angezeigt, obwohl die Nachricht schon gelesen wurde!

      Löschen
  3. Das Outfit und auch die Bilder sind so unglaublich schön. Ich versuche auch etwas weniger zu machen.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Beitrag Liebes :-). Und ja, ich nehme mir sogar ziemlich oft Auszeiten von Social Media. Mittlerweile nehme ich mir immer bewusst Zeit dafür - meistens Abends und den Rest des Tages lebe ich "real". Inzwischen haben das auch die meisten meiner Freunde kapiert und wissen, dass ich nicht sofort antworte und sie rufen dann an, wenn es dringend ist. Klappt also ganz gut^^.

    Liebe Grüße,
    Cindy ❤

    www.fraeulein-cinderella.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch eine gute Möglichkeit! Auszeiten sind auch meines Erachtens unglaublich wichtig. Danke <3

      Löschen
  5. Beautiful. I agree with everything you wrote. A little difficult to separate us from social networks anymore and something I would also like to take time out for me mobile and very good. Congratulations on the post and I loved the look I loved your blog I'm already following
    A kiss

    www.jessicamourablog.com

    AntwortenLöschen
  6. Gorgeous post Hun, you're so right - I completely agree! x

    Grace || www.gracelouiseofficial.blogspot.co.uk/

    AntwortenLöschen
  7. I totally agree. It's wonderful the things that media and social media bring us, but take a break some time it's essencial.
    Kiss!
    In Beautyland

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin sehr gespannt auf das Hose-zu-Rock-DIY, der sieht nämlich echt gut aus, genau wie das Outfit bzw. die Fotos selbst :)
    Bei mir ist es so, dass ich mal behaupten würde, mich einigermaßen gut von Social Media distanzieren zu können. Instagram, Snapchat und Facebook nutze ich z.B. gar nicht. Habe eigentlich nur WhatsApp, da kenne ich es aber auch, dass man in irgendwelche blauen Häkchen schnell mal etwas hineininterpretiert. Ein paar andere Apps sind zwar auch auf dem Handy, aber ich kann auch sehr gut mal ohne. Erreichbar sein muss ich nicht immer, höchstens für die Arbeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr!
      Klingt auch total interessant. Wenn man die Apps erst gar nicht hat, ist es auch viel einfacher :)

      Löschen
  9. I love denim and your look is so beautiful Lara.
    https://chicchedimamma.com/

    AntwortenLöschen
  10. amazing post dear :)
    kisses Tijana

    http://itsmetijana.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  11. You look amazing my dear! Perfect outfit!

    AntwortenLöschen
  12. Ein toller Look! Ich versuche auch manchmal ein bisschen abzuschalten, aber das ist echt leichter gesagt, als getan. Wenn ich mich aber mit Freunden treffe oder so, lege ich das Handy grundsätzlich immer weg!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich verstehen, aber ich mache das auch so! Oder beim Essen - da finde ich das auch total unhöflich. Hat halt alles seine Grenzen :)
      Danke dir <3

      Löschen