MY YEAR 2018

Freitag, 28. Dezember 2018

Das Jahr neigt sich dem Ende und so möchte ich euch heute meinen Jahresrückblick vorstellen, der das Jahr in den Kategorien Style, Destinations und Experiences zusammenfasst, wie ich es auch schon im letzten Jahresrückblick gemacht habe. Ich finde diese Art mittlerweile einfach strukturierter, zumal ja nicht jeden Monat etwas besonderes passiert ist und es Monate gab, die mal mehr und mal weniger interessant waren.


Style

Als ich die Bilder für diesen Beitrag gesucht habe, fiel mir stark auf, dass sich mein Style im Vergleich zum letzten Jahr verändert hat: Während ich im letzten Jahr häufig mal etwas wagte und meine Outfits vor allem extravagant waren, so waren sie dieses Jahr viel zurückhaltender und schlichter. Schwarz, Weiß und Grau fand man eigentlich immer wieder auf und wenn ich Farben in meinen Outfits integrierte, so waren selbst diese meistens eher zurückhaltend und nicht wirklich knallig. Mir ist das eigentlich gar nicht aufgefallen, aber ich war dieses Jahr im Bereich Fashion etwas pragmatischer: Ich habe mir mal keine weitere Tasche gekauft, wie ich es sonst tue und generell habe ich den Fokus eher auf Basics gesetzt, die ich mehrfach kombinieren konnte. Das sparte nicht nur Zeit, sondern auch Geld, wobei die Looks dadurch eben schlichter wurden.



Experiences
Anfang des Jahres zeigte ich euch mein neues Zimmer, das nach so langer Zeit fertiggestellt wurde. Der Boden war endlich verlegt und so konnte ich mein gesamtes Zimmer nach meinen Vorstellungen abschließend einrichten.
Im Frühling habe ich zudem nach ebenso langer Zeit meinen Führerschein bestanden! Ich habe es meines Erachtens nie so richtig hier auf dem Blog erwähnt, da mich dieses Thema immer sehr gestört und genervt hat, sodass ich umso glücklicher bin, dass es abgeschlossen ist.
Insbesondere in Verbindung mit der Oberstufe war dies für mich hauptsächlich geprägt von Stress: Unter den vielen Wochenstunden von der Schule musste man neben Hausaufgaben und dem Klausurenstress irgendwo noch Fahrstunden unterbringen. Ich hab diesbezüglich nicht so schöne Erfahrungen gemacht und dieses Thema daher auch nicht sonderlich in den Vordergrund gestellt, da ich froh war, als es hinter mir lag. Genauso habe ich auch die 12. Klasse hinter mich gebracht, die ich ebenfalls als sehr stressig und schlimm empfand. Umso besser, dass mehrere Fächer für mich in der 13. Klasse jetzt entfallen sind und ich daher mehr Zeit habe, mich auf das Abitur vorzubereiten.
Da ich meinen Führerschein hatte und wusste, dass ich eine Routine beim Fahren benötige, habe ich dann auch mein allererstes Auto bekommen. Ich wollte schon früher ein eher kleineres Auto und bin seitdem der stolze Besitzer eines VW Beetles.
Genauso bin ich auch Hunde-Besitzerin geworden: Dambo ist im Februar bei uns eingezogen und ein kleiner Traum wurde damit für mich wahr. Noch heute freue ich mich so sehr darüber, einen Hund zu haben, da es mir persönlich irgendwie hilft und auch generell gut tut, da man neben der Schule somit etwas abgelenkt ist.
Blickt man auf meine Reisen in diesem Jahr, so war ein kleines Highlight für mich das Entdecken der Korallenriffe mit dem Boot auf Mauritius. Hierzu habe ich einen Blogpost erstellt, wobei man weitere Eindrücke auch in meiner Instagram Story "Mauritius" sehen kann.
Des Weiteren habe ich mir Mitte des Jahres eine Nähmaschine zugelegt. Zwar waren meine Outfits schlichter, aber die Liebe für Fashion Shows blieb bei mir dennoch bestehen, sodass ich anfing, meine eigenen ersten Kleidungsstücke zu nähen. Derzeit arbeite ich immer noch an einigen Stücken - meist ohne Schnittmuster und einfach auf gut Glück, weil ich so noch kreativer sein kann.


Destinations
Eins meiner Reiseziele war Anfang des Sommers gemeinsam mit meinem Jahrgang Krakau, also Polen. Ein Reiseziel für das ich mich auf eigene Faust wahrscheinlich weniger entschieden hätte, aber natürlich sind solche "Klassenfahrten" immer irgendwie lustig. Wir entdeckten die Altstadt, aber sahen uns auch das Konzentrationslager Auschwitz an, dessen Eindrücke mir noch heute in Erinnerung geblieben sind.
Danach ging es für meine Familie und mich in den Sommerurlaub auf Mauritius - leider mit einem nicht so schönen Flug: Durch die Verspätung, mehrere Komplikationen und einige Zwischenlandungen flogen wir statt 12 Stunden insgesamt 17 Stunden und ihr glaubt nicht, wie anstrengend sowas ist, wenn man auf dem Rückflug leicht angeschlagen ist und nur darauf wartet, dass die Zeit vergeht, haha! Dennoch hat es sich definitiv gelohnt, da die Kultur und die Erlebnisse so interessant waren.
Im Herbst bin ich dann nochmal mit meinen Eltern für ein paar Tage in den Urlaub auf Rügen gefahren. Es war auch ein Erlebnis für sich und wir unternahmen viele Ausflüge, wie beispielsweise einen nach Usedom, wo wir uns unter anderem ein Schmetterlingshaus anschauten.
Unter der Schulzeit habe ich mich danach noch spontan dazu entschlossen, eigenständig mit dem Zug nach München zu fahren. Dort war ich für ein Wochenende und auch wenn es die gesamte Zeit durchregnete, so war es dennoch schön, einige Freunde wieder zu treffen.

Fazit
Abschließend lässt sich festhalten, dass das Jahr 2018 für mich buchstäblich ein Jahr voller Höhen und Tiefen war. Besonders der Jahresanfang war stressig, wobei sich dieser Stress im Verlauf des Jahres immer mehr legte und ich die Chance hatte, viele neue Orte kennen zu lernen und neue Erfahrungen zu machen, für die ich sehr dankbar bin.

Wie war euer Jahr 2018?

Lara

Kommentare:

  1. Toller Rueckblick. Auch schoen strukturiert. Meiner ist ja schon vor Weihnachten online gegangen, ich habe es klasssich Monat fuer Monat gemacht, da irgendwie immer recht viel los war.

    AntwortenLöschen
  2. Ein richtig toller Rückblick, die Aufteilung gefällt mir sehr gut! :) Mein Jahr war allgemein nicht so toll und ich habe auch nicht wirklich viel erlebt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ändert sich das ja dieses Jahr! Vielen Dank!

      Löschen
  3. Einen Hund zu besitzen finde ich ganz toll, ich habe leider keinen eigenen. Aber die Familie meines Freundes haben gleich zwei Stück :D Ich liebe die zwei Racker.

    Dankeschön <3 Schleifen kann man immer tragen :)
    Alles Liebe Sara <3

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner Rückblick ;). Die bilder gefallen mir allesamt gut und ich mag deinen lässigen, zurückhaltenden Stil ja. Finde den perfekt für den Alltag und könnte viele der Outfits so wie sind zur Uni tragen. Ich zeige zwar auch gerne mal ausgefallenere Outfits uaf dem Blog, aber die trage ich halt auch nicht jeden Tag. Da bin ich auch eher in Jeans und Pulli unterwegs, dazu ein Schal und eine Passende mütze, am Fuß ein paar Stiefe und der Look sitzt.

    Zum Führerschein herzlichen Glückwunsch, aber schade, dass du nicht die besten Erinnerungen daran hast. Ich weiß noch, dass ich damals auch unglaublich froh war als ich den Führerschein in der Hand hatte und echt froh, dass ich beide Prüfungen dann gleich im ersten Anlauf bestanden hatte. Weiß aber noch dass das mit den Fahrstunden auch sehr stressig war, weil ich zu der Zeit meine Ausbildung gemacht habe und neben der langen Zugfahrt zum Arbeitsort, dem Lernen für Berufsschule und natürlich generell den vollen Wochentagen, dann auch immer gucken musste wann ich denn mal wieder fahren könnte und die Pausen zwischen den Stunden dann natürlich auch immer recht lange waren, was auch nicht unbedingt klug ist. Am Ende war ich dann auch froh, als ich es abhaken konnte, auch wen nich zumindest zu meinem Theorielerher, aber auch Fahrlehrer eine gute Beziehung und hier immer viel Spaß hatte. Das geht ja auch nicht allen so, da hört man ja auch immer mal wieder negative Geschichten.

    Was das Reisen anbelangt: Da hast du ja echt viel erlebt. Krakau wäre auch nicht mein erstes Reiseziel, aber mit den richtigen Leuten wird ja jeder Urlaub etwas besonderes. Bei mir ging es 2018 leider gar nicht weg, da fehlte mir die Zeit und das Geld. 2019 wird sich das ändern, da wir demnächst mit der Clique unseren Italien Urlaub buchen und auch noch einen städtetrip planen, evtl Lissabon.

    Dankeschön für das liebe Kommentar Lara, ich wünsche dir erstmal ein frohes Neues Jahr und hoffe du bist gut reingerutscht?
    Freut mich aber, dass ich dich auf This Is Us neugierig machen konnte, ich kann dir die Serie echt ans Herz legen. Die ist sowas von berührend und hat viele Momente, wo man sich selbst wiedererkennt oder Situationen die einem bekannt vorkommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich trage auch mal gerne etwas eher schlichteres, aber so auf Dauer mag ich es dann auch mal, mich auszuprobieren und neue Styles zu entdecken.
      Da hast du Recht. Generell sind solche Klassenfahrten immer irgendwie lustig. Wünsche dir viel Spaß in Italien und natürlich auch alles Gute für das neue Jahr! :)

      Löschen
  5. Das klingt nach einem tollen Jahr! Und noch einmal herzlichen Glückwunsch zum Führerschein!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es echt cool, dass du dich an die Nähmaschine traust und dir deine eigenen Sachen nähst! :) Ein Post zu dem Thema fände ich echt interessant, ich hatte nämlich auch mal überlegt, mit dem Nähen anzufangen.
    Und herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Führerschein. Ich habe ihn auch dieses Jahr gemacht und wie du habe ich keine sonderlich guten Erinnerungen an die Fahrstunden, insofern - Cheers to us!:D
    Liebe Grüße und frohes Neues!
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine gute Idee! Ich habe ja schon ein Beitrag dazu verfasst, kann mir aber auch vorstellen, grundlegende Dinge zu erklären :)
      Danke!

      Löschen
  7. I wish you a wonderful 2019!!
    kisses
    Elisa
    http://desiresinstyle.com/

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich schöner Rückblick :) Ich finde die Aufteilung total gelungen!
    Ich hoffe du bist gut in das neue Jahr gestartet :)
    Liebe Grüße,
    alina von https://aphotojournal.de/

    AntwortenLöschen
  9. Mein Jahr 2018 war auch echt gut. Ich hoffe allerdings, dass 2019 noch ein bisschen besser wird, aber mal sehen. Deine Reiseziele sind echt super nach Mauritius möchte ich unbedingt auch mal. Dieses Jahr wird für mich auch ein Jahr der Reisen.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mauritius war auch echt schön! Freut mich, dass auch du ein schönes 2018 hattest xx

      Löschen
  10. Ein richtig schöner Jahresrückblick und ich finde es sehr schön, wie du ihn aufgegliedert hast. Die Fotos gefallen mir auch sehr gut!
    Du hast 2018 so einiges erlebt und einiger deiner Ziele konntest du erreichen. Dein Style ist auch richtig schön und passt sehr gut zu dir. Mir ist auch aufgefallen, dass sich mein Style geändert hat. Früher habe ich viele bunte Farben getragen, jetzt trage ich viele dunkle Farben. Das hätte ich mir vor einiger Zeit nicht vorstellen können.
    Dein Hund ist richtig süß, das was ich so auf Fotos gesehen habe.

    Ich wünsche Dir für dieses Jahr ganz viel Glück bei allem. Und das es dein Jahr wird.

    Alles Liebe, Prisca
    https://priscasgluecksgefuehle.blogspot.com/

    AntwortenLöschen